Tintrup – Hand in Hand

Tintrup, erstmals 1411 urkundlich erwähnt als Tydendorp, hat zwar sinkende Einwohnerzahlen zu verzeichnen, doch das Vereinsleben wird noch von vielen helfenden Händen gestützt.

Es gibt den Handwerker- und Zieglerverein, der für die baulichen Verschönerungen Tintrups zuständig sind, den Titruper Treckerverein, der jedes Jahr das Treckertreffen organisiert, den FC Tintrup und den Frauenchor.
Für den FC Tintrup wurde das Erdbeerstadion mit einer kleinen Schutzhütte errichtet. Dort finden auch die jährlichen Feste wie das Sportfest, Das Osterfeuer und das Maifest statt.

Der „Obsthof Brunsiek“ ist weit über die Ortsgrenzen für seine leckeren Erdbeerfelder bekannt. Im Hofladen kann man zusätzlich zu Obst und Gemüse auch Dekoration und Eingemachtes erwerben. Die alljährliche Adventsausstellung ist ein großer Erfolg.

Tintrup