Öffentliche Themenführungen 2021

In der Saison 2021 bieten wir einige unserer Themenrundgänge als öffentliche Führung an. Eine Voranmeldung für diese Termine ist nicht notwendig.

Alle Führungen beginnen um 14:00 Uhr auf dem Blomberger Marktplatz.

Die Teilnahmegebühr beträgt 4,- € pro Person. Schüler, Studenten und Schwerbehinderte erhalten eine Ermäßigung von 50 %.

Übersicht

Fahrradführung „Vergangenheit und Zukunft“

„Erfahren“ Sie Blomberg von gestern bis heute. Die öffentliche Themenführung führt Sie durch die historische Altstadt, vorbei an Relikten der traditionellen Schuh- und Holzindustrie, bis hin zu den Global Playern der heutigen Zeit.

Hinweis: Bitte Fahrräder mitbringen.

Alheyd und der Hostienfrevel

Alheyd, eine Blomberger Bürgerin des 15. Jahrhunderts erzählt ihre tragische Geschichte. Sie berichtet, wie die Stadt nach großer Not und schwerem Verbrechen, weit über die Grenzen hinaus bekannt wurde und zum Wohlstand kam.

Nelkenführung 

Die Nelkenzucht machte Blomberg im 19. Jahrhundert auch international bekannt. Vom heutigen Kulturhaus „Alte Meierei“ aus, wo die Nelkenzucht ihren Ursprung hatte, wandeln Sie auf den Spuren dieses bedeutenden Abschnitts der Stadtgeschichte und  erkunden auch ein Stück des Nelkenweges.

                                                 

Auf den Spuren von Stadtwasser und „Cöllnische Landstraße“ 

Bevor es in Blomberg ein städtisches Kanalnetz gab, musste das Wasser vom Forsthaus über einen Kanal in die Stadt geleitet werden. Die Wanderung führt vom Marktplatz über die ehemalige „Cöllnische Straße“ – der B1 des Mittelalters – Richtung Forsthaus. Von dort geht der Rückweg von der Quelle des ehemaligen Huxwiedebaches entlang des Kanalverlaufs wieder in die Innenstadt hinein.

Fachwerkhäuser erzählen

Fachwerkhäuser aus vier Jahrhunderten prägen die Straßen Blombergs. Bei diesem Streifzug hören Sie Geschichten zu den unterschiedlichsten Häusern und ihren armen oder reichen Erbauern.

Führung im Schuhmachermuseum in Zusammenarbeit mit dem Blomberger Heimatverein e. V.

Im 17. Jahrhundert waren die Schuhmacher in Blomberg die wichtigsten Handwerker. Über die Wirtschafts– und Sozialgeschichte des Schuhmacherhandwerks informiert eine Dauerausstellung des Heimatvereins in der Stadtbücherei. Geführt wird durch die traditionell eingerichtete Schuhmacherwerkstatt mit Nutzung einer Smartphone-App und Verkostung der „Blomberger Schuhsohlen“.  Treffpunkt: 14:00 Uhr, Kuhstraße 16. Teilnahmegebühr: 4,- € (ermäßigt 2,- €), Preis pro Schuhsohle 1,00 €. Voranmeldung bei Blomberg Marketing unter: 05235 / 50 28 342.

Hexen, Heiler, Hokuspokus – Mythenwelten in Blomberg

Aberglaube und Magie gab und gibt es immer noch. In Form einer Laternen– bzw. Fackelwanderung, werden interessierte Teilnehmer an die Stellen geführt, an denen sich früher dramatische Szenen abgespielt haben. Treffpunkt: Stadttor-Niederntor, Teilnahmegebühr: 4,- € (ermäßigt 2,-.Voranmeldung per Telefon bei Blomberg Marketing unter: 05235 / 50 28 342.